Mixtape.
Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet quisque rutrum.
Title image

PARKBEBEN 2022

parkbeben

19. – 21. August 2022

Das idyllische Cross-Over Festival mit S-Bahn-Anschluss

Endlich! Wir feuen uns wie Bolle auf ein buntes lebendiges „Parkbeben and Friends“ 2022!
Um ein pandemiegerechtes Festival zu gewährleisten und dennoch all die großartigen Bands einladen zu können, erwecken wir unsere Open-Air-Bühne diesmal sogar an zwei Abenden aus dem Coronaschlaf.
Das Kontingent an Tageskarten deckeln wir dabei auf jeweils 500 – so bleibt in jedem Fall alles schön luftig, damit Ihr Euch sorglos vergnügen könnt. Und natürlich haben wir gemeinsam mit JMI Hannover und GUT e.V. auch in diesem Jahr ein Musikprogramm mit experimenteller Elektro-, Pop- und Jazzmusik vom Feinsten zusammengestellt:

Freitag, 19.8.2022

Einlass ab 19 Uhr

20 Uhr

Salomea

Im Zentrum des Spektakels der Kölner Band SALOMEA ist das Organ von Frontfrau Rebekka „Salomea“ Ziegler: Sie treibt ihre Stimme in schwindelerregende Höhen, rappt der Platte süffisant Street-Cred in den Sound und scheut kein chorales Experiment.

weiterlesen

Die Deutsch-Amerikanerin wächst in Schwanau auf und studiert in Köln Jazz- und Popgesang. Seitdem komponiert und schreibt sie die Texte ihrer Band, die außerdem noch aus Yannis Anft (Keyboard), Oliver Lutz (Bass) und Leif Berger (Drums) besteht. Inspiration findet Salomea in Künstlern wie Sharon Jones, Ella Fitzgerald, Billie Holiday und Erykah Badu.

In ihrer Musik tauchen diese musikalischen Vorbilder aber kaum auf. Salomea verfolgt einen ganz eigenen Stil: „Urban Jazz/Experimental Hip Hop/Contemporary Multi-Genre“ nennt die Band ihren Sound.

So bewegen sich Salomea auf dem schmalen Grat zwischen nahezu ungewohnt, unmelodisch und unverbraucht. Ihre Musik besticht durch Vielschichtigkeit, Experimentierfreude und Originalität, gespeist aus verschiedenen Strömungen wie Hiphop, elektronischer Musik und Jazz. Dabei verbleibt es nicht bei einer willkürlichen Kombination musikalischer Ausdrucksmittel aus diesen Traditionen sondern es öffnet sich ein kreatives Spannungsfeld zwischen Improvisation und Komposition. Ein echtes Hörerlebnis!

22 Uhr

DJ dansen_bazzmatazz

Unser Musikbruder feiert mit uns im dritten Jahr das Parkbeben. Never change a winning Team! Können wir grad noch rufen, während sich unsere Füße schon auf der Tanzfläche offenbaren werden. Der Beat aus Deep, Jackin, Soulful, Jazzy House, Funk und Disco lässt uns Namen tanzen, die wir vorher nicht kannten – man tau.

Samstag, 20.8.2022

Einlass ab 16 Uhr

16:30 Uhr

Piglet Circus

Ein tierisches Zirkusvergnügen
17 Uhr

Brasswoofer

Mit viel Wumms kommt viel Verantwortung.

Deshalb ist es nur logisch, dass die mit neun Bläsern und Trommlern antanzende Band BrassWoofer gleich von zwei rappenden Sängern angeführt wird. Die einzigartige Mischung aus pseudo-intellektueller Wichtigtuerei, jazzig anmutendem Hang zum Risiko und purer Spielfreude lässt Songs entstehen, die ebenso eingängig wie tiefgängig erscheinen. In Wahrheit ist die Musik aber für den Körper gemacht und gegen einen Groove sollte sich niemand wehren.

weiterlesen

Mit Coversongs ihrer musikalischen Vorbilder wie Moop Mama, Youngblood Brassband und Seeed hat die Reise begonnen. Nun hat die Band auf den Straßen Hannovers ihren Sound gefunden: Organische Beats, spannende Arrangements und Rap treffen auf energetische Soli und mehrstimmigen Gesang. Ein großes, buntes Paket, dessen Inhalt in einer Liveshow zum Schwitzen und Grinsen anregt.

All diese Erkenntnisse konnten in Form eines Studioalbums konserviert werden, das im Januar 2020 erschienen ist. Die zwei darauffolgenden Sommer brachten die Erkenntnis, dass bestuhlte Konzerte der Band weniger liegen, als dunkle, heiße Keller und staubig getanzte Festivalwiesen. Im Sommer 2022 soll sich diese Theorie bestätigen.

17:45 Uhr

flying dream duo

Luftring-Artistik
18 Uhr

Karanoon

KARANOON ist die Band der drei Musikerinnen Marlene, Monti und Hanna.

Ihre erste EP ‚Nourish My Mood‘ erschien im März 2021 auf allen Streamingplattformen. Seit Herbst 2021 sind sie gemeinsam mit dem Gitarristen Nils Bölting live zu sehen und zu hören. Alle bringen ihren individuellen Sound und Charakter mit, wodurch ein warmer und gleichzeitig intensiver Gesamtsound aus NeoSoul inspiriertem Pop mit HipHop- und RnB-Einflüssen entsteht.

19:45 Uhr

Caro & Lana

Trapez-Duo
20 Uhr

C.A.R.

„Wir könnten erstmal weit ausholen und über deutsche Nachkriegsmusikgeschichte wie „Krautrock“, „Kosmische Musik“ und „Jazz-Rock“ schwadronieren und was das jeweils für uns bedeutet. Wir könnten aber auch einfach sagen: „Hallo, wir sind C.A.R.aus Köln und wir spielen Musik, wie sie uns gefällt: Ein bisschen akustisch, ein bisschen elektronisch; auf einem Trip, aber ohne genaues Ziel; intensiv, aber nicht brutal; sphärisch, aber nichtbeliebig; ausschweifend, aber doch präzise.“

weiterlesen

C.A.R. ist eine Kölner Band, die 2011 von Johannes Klingebiel und Kenn Hartwig gegründet wurde. Highlights des bisherigen Schaffens waren Konzerte und Residencies auf Festivals wie dem Fusion Festival, dem Jazzfest Kolkata und der Casa Banchel in Madrid. Im Winter 2017 absolvierte C.A.R. eine 4-wöchige Tournee durch Pakistan, Sri Lanka und Indien auf Einladung des Goethe Instituts. 2018 folgte eine China Tournee im Rahmen des JIM Festivals. Die psychedelischen Vier von C.A.R. sind eine Band mit eigenem Charakter, in dem Groove, verspielte Sounds und die Freiheit der Improvisation eine gelungene Synthese eingehen. Psychedelisch, kosmisch, spacig – also: Abheben und mit C.A.R. ins All fliegen!

22 Uhr

My Baby

My Baby aus Amsterdam sind ein echtes Phänomen.

Das Trio verbindet knarzigen Blues mit modernen Beats zu einer wirklich zwingenden Mischung, die absolut jeden mitreißt. Ihre Live Shows, die mit Licht- und Visualeffekten als echte Happenings angelegt sind, zaubern dem Publikum nach anfänglich ungläubigem Staunen im Nu ein breites Grinsen ins Gesicht und holen auch den letzten Zuschauer ab.

weiterlesen

Der Grundansatz My Babys, die menschlichen Urinstinkte möglichst direkt anzutriggern, funktioniert im Zeitalter der Hochtechnologie besonders gut, weil die Menschen offenbar Sehnsucht danach haben, sich für eine gewisse Zeit komplett losgelöst von Allem einfach nur fallen zu lassen und den Alltag auszublenden – und das gelingt My Baby wie kaum einer Band dieser Tage. Publikum und Band werden hier zu einer Einheit, die gemeinsam das Dach der Venue abheben lässt.

Ihr letztes Album ›Shamanaid‹ verschaffte der Band den internationalen Durchbruch. My Baby waren support der Blues Legende Seasick Steve und haben neben ausgedehnten Tourneen bereits auf den größten europäischen Festivals gespielt. Die Mutter aller Festivals, das renommierte Glastonbury Festival, konnte sogar überhaupt nicht genug von My Baby bekommen – sieben Mal hat die Band in 2016 dort gespielt! Nun sind My Baby live im Rahmen des Festivals Parkbeben & Friends im schönen Gutspark Poggenhagen zu erleben.

open end

LADY OELECTRIC DJ-Performance-Costume – Disco & Funk

Lady Oelectric hat BOCK! Sie ist bekannt dafür ihrer Crowd Schweißperlen der Extase, Tränen der Freude und Liebe und Ausrufe des Erstaunens zu entlocken. Nähmaschinen, 3D-Drucker und Heißklebepistolen entlockt sie wilde und wahn-WITZIGE Kostüme. Die Musik wird ein einziger orgiastischer ABRISS, aber auch einfach weil Ihr Teil des Ganzen seid!❤️
„Wer kann, die kann!“, schmunzelt sich die Lady in ihren kleinen Damenbart und haut einen raus, dass in Poggenhagen alle süßen Pferde und Menschen vor Freude wiehern.

Sonntag, 21.8.2022

Kaffee ab 10 Uhr

11 Uhr

Brudy-Ensemble

Zum Frühstück im Park begleitet uns das Brudy Ensemble mit seiner ganz speziellen Version von Western Swing, Straight Ahead Jazz und Ausflügen nach Hawaii freundlich und gekonnt in einen sonnigen Festivalausklang. Virtuose Gitarrenparts wechseln sich ab mit träumerisch schwebenden Slides der Steel Guitar, untermalt von einer wabernden Hammondorgel, abgerundet durch grundsolide Rhythmusarbeit von Bass und Schlagzeug.

Kunst auf dem Parkbeben

Birgit Hampel – Zeit in Dosen

Fotografie und Installation

Die Berliner Künstlerin Birgit Hampel fängt mit ihren unscheinbaren Dosenkameras nicht weniger als die Essenz eines Ortes ein.

Mit selbst hergestellten Lochkameras in verschiedenen Formaten und Belichtungszeiten von wenigen Tagen bis zu über einem Jahr fängt sie Zeit und Raum ein – Zustände, die mit unserem Zeitempfinden und bloßem Auge nicht wahrnehmbar sind.

Extra zum Parkbeben freuen wir uns zusätzlich über eine Installation der Künstlerin in Form einer begehbaren Camera Obcura, in welcher geduldige Besucher des Festivals direkt im Park miterleben dürfen, wie nach und nach in der völligen Dunkelheit des Raumes das gedrehte und gespiegelte Bild unseres Herrenhauses an der Wand erscheint.

Cameo Kollektiv – Räume

Fotografie

Jedes Bild eröffnet neue Räume. Wohin sie die Gedanken führen, ist bei den gezeigten Fotograf*innen aus dem Cameo Kollektiv sehr unterschiedlich. Was sie verbindet ist die Haltung, Fotografie als Widerstand zu begreifen.

Die Ausstellung ist entstanden für das Kulturgut Poggenhagen | Parkbeben Festival | und wird nach dem Festival noch vier Wochen zu sehen sein.

UNTER EINEM DACH – „Ein Tag, ein Bild, ein Lebensweg“

Multimediale Ausstellung

„Ein Tag, ein Bild, ein Lebensweg”, ist das Ergebnis aus dem Projekt „Scale up diversity“ und erzählt persönliche Geschichten über das Erwachsenwerden in Syrien, Mali, Ghana und dem Iran, über das Aufbrechen und das Ankommen einzelner Protagonist*innen deren Lebenswege sich in Hannover kreuzen.

Das Ausstellungsprojekt ist eine Gemeinschaftsproduktion von UNTER EINEM DACH, der Künstlerin Etaja und der Filmerin & Fotografin Claire Winkler.

WICHTIG ZU WISSEN
Für das Abspielen der Audio-Installationen in der Ausstellung, sind ein Smartphone sowie eigene Kopfhörer erforderlich.

Helmut Hennig – Lichtkunst

Projektionen

Wir waren alle hin und weg als der hannoversche Lichtkünstler Helmut Hennig vor einigen Wochen mit seinem Beamer unter dem Arm in unseren Park marschierte und mit kundigem Blick die Fassade unseres Herrenhauses in ein gigantisches Kaleidoskop verwandelte. Wow!

Freut Euch auf ein intensives Lichterlebnis am Abend – zu jeder Band ist eine ganz eigene visuelle Simmung geplant. Das wird ganz großes Kino!

Auch Ihr dürft Euch also wieder freuen:

Auf diese fabelhafte Mischung aus Musik, Lichtinstallationen, Akrobatik und Kunst, auf ein klanglich-visuelles Mikro-Abenteuer zwischen Kultur und Natur im 300 Jahre alten Park des KulturGutes Poggenhagen und seinen verwunschenen Randbereichen.

Nach Einbruch der Dämmerung sind am Freitag und am Samstag Herrenhaus, Park und ausgewählte Orte im ringsherum gelegenen Wald illuminiert. Ihr tanzt, feiert, lauscht, genießt das große Ganze an einem stillen Baum oder picknickt mit Freunden auf Eurer Decke, während Ihr Euch entspannt dieser launigen Atmosphäre aus Kultur- und Naturerlebnis hingebt.

Schöner geht’s eigentlich nicht, finden wir!
kultursommer Kopie

Camping ist übrigens auch wieder kostenlos möglich, wir freuen uns über eine kurze Anmeldung im Vorfeld.